Was ist Lerncoaching?
http://index.html

Copyright © 2018
 
 
 

Was ist Lerncoaching?

Lerncoaching unterstützt Sie bzw. Ihr Kind dabei, in weniger Zeit mehr lernen zu können. Es  fördert die Eigeninitiative, ist zielorientiert und stärkt Sie in Ihrer Fähigkeit, sich Lerninhalte selbstständig erarbeiten und aneignen zu können.

Kerndisziplin des Lerncoaching ist die Initiierung und Moderation von Lernprozessen. Von zentraler Bedeutung ist es, das “Wollen” (Motivation), das “Können” (Konzentration) und das “Tun” schülerInnenseitig zu aktivieren. Lernen und der damit erzielte Erfolg (“bessere Noten”) soll (wieder) Spass machen, Eine Entlastung von SchülerInnen und Eltern wird durch klar definierte Zielvereinbarungen (Lernplanung) sowie einen bewussteren Umgang mit der Lernzeit (Zeitmanagement) erreicht.

Nachhilfe hilft nach, Lerncoaching sorgt vor. SchülerInnen mit oft langjährigen, erfolglosen “Nachhilfe-Karrieren” finden durch Lerncoaching einen positiven Zugang zum Lernen und zur Schule im Allgemeinen.

Gutes Lerncoaching ist interdisziplinär, d.h. stets mit dem Problemgegenstand/den Problemgegenständen verknüpft. Es geht also beispielsweise nicht nur um die Frage, wie man besser lernt, sondern darum wie man besser Mathematik, Englisch, etc. lernt. Hier bedarf es neben einem guten Lerncoach auch der Expertise eines guten Fachlehrers. Mit der Führung und Leitung des team-plus! Lernhilfe-Instituts kann ich Ihnen diese Verflechtung von Lerncoaching und fachlich professioneller Lernhilfe anbieten.